Baumkunde.de

Das Baumkunde-Team stellt sich vor:

Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, alle heimischen Baumarten zu katalogisieren und Bestimmungsmerkmale herauszuarbeiten. Mitte März 2004 fassten wir den Entschluss, eine Webseite aufzubauen, die diesen Ansprüchen gerecht wird. Was den meisten Bestimmungsbüchern aus Platzgründen fehlt, sind viele aussagekräftige Fotos, mal ist nur die Rinde, mal nur das Blatt oder die Frucht abgebildet. Wir haben uns vorgenommen, alle wichtigen Merkmale einer Baumart aufzulisten und zu fotografieren.

Da die Webseite während ihrer Entstehungsphase am Wachsen war, hatten wir damals hauptsächlich Fotos von den Blättern, der Rinde und evtl. auch den Früchten der Bäume. Die Blütezeit hatten wir im ersten Jahr verpasst und mussten uns auch selbst erst ein wenig in die Baumbestimmung einarbeiten. Inzwischen sind über 700 Baum- und Straucharten gelistet (Stand Dezember 2015).

Im August 2013 haben wir die Seite um das Baumregister für alte Bäume ergänzt. Mittlerweile befinden sich rund 4000 Bäume in der Datenbank.

Im Dezember 2015 kam eine Kartenansicht der Standorte dieser alten Bäume hinzu.

Auf der Startseite der Online-Datenbank für  Bäume und Sträucher gibt es Informationen, wie man Bäume bestimmen oder suchen kann. Wer Statistiken mag, kann Einblick erhalten in die letzten 10 Neueinträge, die 10 beliebtesten Bäume, die 20 zuletzt aktualisierten Bäume, die 20 letzten Neuzugänge im Baumregister und die 20 letzten Aktualisierungen im Baumregister.

Auf der Webseite steht ein aktives Baumkunde Forum mit zahlreichen Beiträgen zur Verfügung. Es behandelt die Themen Baumbestimmung und die Baumkunde.de Webseite mit den Themen „fehlende Baumarten auf Baumkunde.de, Alte Bäume – Baumregister und FAQ zur Nutzung des Forums.  Und last but not least existiert dort auch der Marktplatz mit der Samen- und Zapfenbörse.

Wir hoffen, Ihr habt viel Spaß auf unseren Webseiten www.baumkunde.de

Euer Baumkunde Team

Christian Hepp (ist Jurist) und Chris Gurk (ist Geologe, bzw. Webdesigner).

Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen

Über Wald und Holz NRW

Wald und Holz NRW ist die Forstbehörde des Landes Nordrhein-Westfalen. Die dem Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Naturschutz und Verbraucherschutz (MKULNV) nachgeordnete Behörde hat ihren Hauptsitz in Münster. Zuständiger Minister ist Johannes Remmel. Bei Wald und Holz NRW arbeiten fast 1300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon 300 Försterinnen und Förster in den Forstrevieren. Zu Wald und Holz NRW gehören 14 Regionalforstämter, das Lehr und Versuchsforstamt Arnsberger Wald und der Nationalpark Eifel. Die Forstbehörde kümmert sich um die Belange des Waldes. Dazu gehören Erhalt und Förderung des Waldes in NRW, Beratung und Betreuung des privaten und kommunalen Waldbesitzes, Bewirtschaftung von 113.000 Hektar landeseigener Waldflächen sowie Forschung in den Bereichen Wald-, Holzverwendungs- und Klimafragen. Zum Aufgabengebiet zählen außerdem Umweltbildung, Überwachung der Einhaltung der geltenden Rechtsvorschriften im Wald auf der gesamten Waldfläche NRWs (910.000 Hektar )und die Förderung der Wald- und Forstwirtschaft in NRW.

Weitere Informationen finden Sie unter www.wald-und-holz.nrw.de