Wäldchen Johannesberger Straße


Stadt Erkrath

1.710 €

Kosten

Für dieses Projekt kann leider nicht mehr gespendet werden.

Aus Bäumchen wird ein Wäldchen

Im Herbst 2015 entschloss sich die Stadt Erkrath, über die Spendenplattform "Pflanz Deinen Baum und tue Gutes" Spendengelder für die Pflanzung des Wäldchens Johannesberger Straße zu sammeln. Die Spendensumme ist erreicht worden. Bürgermeister Christoph Schultz, Revierförster Stefan Springer, Simon Wodrich und Nina Köster vom Hauptspender, der Rackspeed GmbH aus Erkrath, sowie Alexandra Langstrof von "pflanzdeinenbaum.eu" setzten gestern die erste Rot-Erle an der Johannesberger Straße ein. Bürgermeister Christoph Schultz bedankte sich für "das großartige bürgerschaftliche Engagement". Jetzt werden weitere 1000 Rot-Erlen und 250 Sträucher gepflanzt.

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/erkrath/aus-baeumchen-wird-ein-waeldchen-aid-1.6413476

"Wäldchen Johannesberger Straße"

Im November 2015 fand ein Ortsbesuch statt mit dem "Landesbetrieb Wald und Holz NRW" im Wäldchen Johannesberger Straße.

Auf einer Fläche von ca. 4500 m² wird die Stadt Erkrath einen neuen Wald anlegen.

In diesem Feuchtgebiet werden Roterlen mit einer Größe von ca. 50 bis 80 cm gepflanzt.
Ursprünglich bestand dieser Wald aus Pappeln. Diese wurden leider vom Pfingststurm "Ela" großflächig entwurzelt oder stark beschädigt.
Die noch vorhandenen Pappeln werden bestehen bleiben und sind gute Schattenspender für die Neubepflanzung.
Als Waldbegrenzung werden einheimische Sträucher gepflanzt. 

Jetzt haben Sie die Möglichkeit, für den Wald zu spenden – bereits ab 1 EUR sind Sie dabei!
Sie erhalten selbstverständlich eine Urkunde und werden über das Projekt auf dem Laufenden gehalten.

Situation (November 2015)