Pflanz Deinen Baum und tu Gutes


Das sogenannte „i-Tüpfelchen“, das zur Verwirklichung der Idee „Pflanz Deinen Baum und tu Gutes“ führte, war der Pfingststurm ELA an Pfingsten im Jahre 2014. ELA tobte in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Niedersachsen und richtete Schäden in Millionenhöhe an.

Die Natur wurde von der Gewalt des Sturms zerstört. Besonders hier bei uns in Düsseldorf wurden rund 69.000 Straßenbäume der Stadt stark beschädigt (Quelle Wikipedia.org).  Und dann passierte das Schöne:

Viele Menschen beteiligten und beteiligen sich noch immer an Spendensammelaktionen.

Lasst uns für Bäume sammeln


Für Bäume in unserer Natur, in unserem Umfeld, in unserer Nähe! Unser Ziel ist es, die Natur zu erhalten und Spielraum zu schaffen, damit unsere Kinder und Enkelkinder in einem naturnahen Lebensumfeld aufwachsen können. Das können Bäume sein, Flüsse, Wiesen und Seen, Insekten, Vögel und alle Tiere, die uns auf Feldern, Wiesen und Wäldern begegnen. Wir möchten, dass auch die nachfolgenden Generationen noch berichten können:

 „In einem kleinen Dorf inmitten von Feldern, Flüssen und Wäldern bin ich aufgewachsen und habe dort eine traumhafte Kindheit und Jugend verbracht. Ich lebte im Einklang mit der Natur, so wie es mir meine Eltern vorlebten. Unberührte Natur, der Duft der Bäume und Pflanzen, die bunten Blumen, das Plätschern des kleinen Flusses am Ende des Feldes, Heimat für Frösche, Molche und vieles mehr – das alles gehörte zu meinem kleinen Paradies. Der Ort, an den ich mich zurückziehen konnte, wo ich entdecken durfte, wo Frieden und Harmonie herrschte. Heute, viele Jahre später, kehre ich immer wieder gerne an den Ort meiner Kindheit zurück, um Ruhe und Entspannung zu finden.“